Pfarreien-Fusion

Nach der Visitation des Bezirkes Limburg durch unseren Bischof im Jahr 2012, sollen aus den derzeitigen Pastoralen Räumen neue Pfarreien entstehen, d.h. konkret, Pfarreien werden fusionieren und sich zu größeren Einheiten zusammenschließen. Dieser Prozess wird aber über die Grenzen des derzeitigen Pastoralen Raumes erfolgen müssen - d.h. die neue Pfarrei wird deutlich größer sein müssen, als der derzeitige Pastorale Raum.


In der Pfarrversammlung am 09.04.2011 hat das Plenum einige Punkte zusammengetragen, die bei der Pfarreienfusion bedacht werden sollten:

  • Niederbrechen ist eine der größten Pfarreien im Bistum und eine der ältesten mit einer reichen Kirchengeschichte.
  • Niederbrechen besitzt eine sehr große Kirche für zentrale Gottesdienste und zudem eine der größten Orgeln.
  • Im Zuge des demographischen Wandels wird für die Gemeinde Brechen im Gegensatz zu vielen umliegenden Gemeinden ein nur sehr geringer Bevölkerungsrückgang prognostiziert. Die Infrastruktur von Niederbrechen ist sehr gut, ebenso die verkehrsmäßige Erreichbarkeit.
  • Niederbrechen sollte daher Zentrum eine neuen Großpfarrei bleiben.
  • Von der Orientierung her, zieht es die Niederbrecher eher nach Limburg, Dietkirchen, Villmar, denn Richtung Bad Camberg.
  • Es gibt in Niederbrechen ein sehr reiches und vielfältiges Gemeindeleben. (Mit dem Ausbau des Pfarrer-Herlth-Hauses als Pfarrheim, direkt im Schatten der Kirche, sind auch die räumlichen Voraussetzungen für ein weiteres lebendiges Gemeindeleben, auch einer größeren Pfarrei optimal. Auch das Pfarrhaus ist renoviert, die Kirche von außen, der Turm und die Altäre ebenso. Die Jugend besitzt ein eigenes, vom PeeZ e.V. verwaltetes Gebäude und das Schwesternhaus in Ortsmitte vervollständigt das umfangreiche und in bestem Zustand befindliche Raumangebot.
  • Hier ist der größte KJG-Ortsverband ansässig, eine der rührigsten Büchereien, eine der aktivsten Gemeindecaritasgruppen, Kirchenchor, Kirchenband, Kindersingkreis, usw. usw.)
Bei dieser ersten Informationsveranstaltung über diesen historischen Prozess haben wir vereinbart, dass hier immer wieder aktuelle Informationen zu diesem Thema zu finden sein sollen, bzw. Hinweise auf entsprechende Bistumsseiten:

Bistumsseite "Bereitschaft zur Bewegung". Hier findet sich der aktuelle Informationsdienst zum Thema und auch die Grundsatzreferate von Weihbischof Dr. Löhr zur "Pfarrei der Zukunft".

Einladung zur 1. Informationsveranstaltung zur Pfarreien-Fusion am 9.4.2011

Präsentation bei der 1. Informationsveranstaltung am 9.4.2011

Protokoll der 1. Informationsveranstaltung am 09.04.2011

"Wir sind Kirche" zur zukünftigen Gestalt der Kirche, NNP 18.04.2011

Aktuelle Präsentation zum Prozess "Pfarrei der Zukunft" des B.O.s vom 14.03.2011 in 6 Teilen:
Übersicht
Statistische Entwicklungen
Pastorale Herausforderungen
Synodale Möglichkeiten
Pfarrei, Pfarrkirche, Pfarrbüro
Das Vorgehen


Vorschlag des Bisch. Ordinaríats zum Zuschnitt Pfarrei Neuen Typs

Name der Pfarrei: St. Peter und Paul Villmar
Bisher: PR Brechen-Hünfelden und PR Villmar-Runkel
Fläche 184 km² und 12.500 Katholiken
Gottesdienste & Termine
[Alle Gottesdienste und Termine ansehen]
Kontakt Pfarrbüro
Tel.: 06438 91270
oder nutzen Sie unser
[Kontaktformular]

Öffnungszeiten:
Mo. 10:00 - 12:00
Do. 16:00 - 17:30
Pfarrbrief/Wochenplan
Die aktuellen Ausgaben erhalten Sie hier:
[Pfarrbrief]
[Wochenplan]

Oder besuchen Sie unsere [Downloadseite]